Prix Buchsi

Der «Prix Buchsi»

Der Grosse Gemeinderat von Münchenbuchsee (Parlament) verleiht jeweils in seiner letzten Sitzung der Legislaturperiode den Prix Buchsi.

Die Gemeinde Münchenbuchsee ehrt mit dem Prix Buchsi eine Person, eine Personengruppe, eine Institution oder eine Unternehmung, welche sich auf eine herausragende Art für die Förderung oder Erhaltung des öffentlichen Wohls in der Gemeinde eingesetzt  und/oder zum Bekanntheitsgrad der Gemeinde beigetragen hat.

Die Nominationsaufforderung wird jeweils mindestens 60 Tage vor der Verleihung im amtlichen Publikationsorgan der Gemeinde Münchenbuchsee offiziell publiziert.

Der Prix Buchsi ist mit Fr. 3'000.00 dotiert. Bis 2011 wurde der Prix Buchsi jährlich verliehen. Seit 2012 wird der Prix Buchsi einmal pro Legislaturperiode verliehen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger sind:

  • 2020 Hans Ulrich Stucki (Biodiversität / Schmetterlingswiese Schmiedegasse)
  • 2016 Pfadi Buchsi
  • 2012 Freispielpark Schönegg
  • 2011 Hörbi Frutiger
  • 2010 Roland Ryff
  • 2009 Buchsi-Athletics
  • 2008 Freiwillige des Claro-Weltladens
  • 2007 Jungschar Münchenbuchsee
  • 2006 Theatergruppe Urs Blattner
  • 2005 Fasnachtsverein Mönchebüchsler
  • 2004 Forum 60 plus und Richard Dürig
  • 2003 Hanni Reese, Rotkreuz-Fahrdienst
  • 2002 Quartierverein Allmend-Waldegg
  • 2001 Gemeinnütziger Frauenverein Münchenbuchsee
  • 2000 Eugen Stähli
  • 1999 Elternpatrouille
  • 1998 Altersheim Weiermatt
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.