Corona / Covid-19 Pandemie

Die Gemeindeverwaltung Münchenbuchsee ist auch während der Coronazeit für Sie da.

Nebst der Nachbarschaftshilfe haben wir für Sie verschiedene Informationen zu Corona/Covid-19 aufbereitet.

Die Lage der zweiten Corona-Welle ist dynamisch. Die publizierten Informationen können sich schnell ändern. Konsultieren Sie daher auch regelmässi die Webseite des Bundesamtes für Gesundheit BAG und die Corona-Webseite des Kantons Bern. Angaben zu den Corona-Telefon-Hotlines finden Sie hier.

Die Gemeinde Münchenbuchsee passt ihre Konzepte etc. den übergeordneten Vorgaben regelmässig an.

Gemeinsam schaffen wir das! Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung ist zu den ordentlichen Öffnungszeiten für Sie da.

Wir bitten Sie jedoch, den Kontakt am Schalter auf Grund der Corona-Pandemie (Covid-19) zu vermeiden und alle möglichen Anfragen per E-Mail, Telefon oder auf dem Postweg abzuwickeln. Für die Abgabe von Dokumenten benützen Sie ausschliesslich die Briefkästen im Eingangsbereich, besten Dank für die Rücksichtnahme.

Bitte beachten Sie die Ampelsteuerung beim Eingang der Bernstrasse 8. Es kann zu Wartezeiten kommen, da wir gestützt auf die aktuelle Situation unter Berücksichtigung der Abstandregeln nur einen Schalter bedienen können.

Corona-Impfung Kanton Bern

Alle Informationen zur Corona-Impfung im Kanton Bern finden Sie unter www.be.ch/corona-impfung.

Nachbarschaftshilfe

Gelebte Solidarität: Die Nachbarschaftshilfe!

Wie funktioniert die Nachbarschaftshilfe?

Was muss ich als Helferin/Helfer wissen?

Sie benötigen Unterstützung? Sie können helfen? Hier geht's zur Anmeldung.

Allgemeine Informationen - Gesundheit - Vernetzung:

Angebote für Kinder, Erwachsene und Familien in schwierigen Situationen

Pro Juventute - Information Kinder, Jugendliche, Schülerinnen und Schüler und Eltern

www.147.ch - Beratung für Kinder und Jugendliche. Kostenlos. Vertraulich. Rund um die Uhr.

www.143.ch - Die Dargebotene Hand. Kostenlos. Kompetent und anonym rund um die Uhr für Sie da.

www.elternnotruf.ch Hilfe und Beratung von Fachpersonen für Eltern, Familien und Bezugspersonen 0848 35 45 55 (Festnetztarif)

Kanton Bern - Coronavirus

Kanton Bern - Allgemeine Seite

Bundesamt für Gesundheit 

Bundesamt für Gesundheit Downloads in div. Sprachen

Bundesamt für Gesundheit - So schützen wir uns

Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren


Spitex Grauholz

Pro Senectute Kanton Bern

Das Rote Kreuz SRK Bern (Fahrdienst / Entlastungsdienst / etc.)


Wirtschaft und Kulturschaffende

Kanton Bern:

Continuer – Beiträge für Kulturschaffende an Entwicklung und Vertiefung

Covid-19-Kulturverordnung (inkl. Hinweise zu Zoom-Meetings)

Regionalkonferenz Bern-Mittelland

Ausgleichskasse des Kantons Bern

Fokus Corona - Eine Initiative für die Berner Wirtschaft

Eidgenössisch:

SECO Staatssekretariat für Wirtschaft (Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen für Wirtschaft, Kultur und Sport)







Schul- und Sportanlagen

15.04.2021 Aussen- und Innenräume der Schul- und Sportanlagen

Per 19. April 2021 hat der Bundesrat neue Öffnungsschritte beschlossen, welche auch den Sport und anderweitige Veranstaltungen betreffen.  Die aktuellen FAQ des Bundesamts für Gesundheit, welche diesbezüglich viele Fragen beantworten, finden Sie hier.

Im Rahmen der aktuellen Regelungen stehen den Vereinen die Schul- und Sportanlagen der Gemeinde Münchenbuchsee weiterhin zur Verfügung. Von der Gemeinde Münchenbuchsee werden jedoch für das Lehrschwimmbecken Riedli keine Lockerungen gewährt (weiterhin geschlossen für Öffentlichkeit etc.).

Für den Leistungssport gelten weiterhin spezielle Regelungen.

Alle Vereine/Schwimmschulen und Trainer, welche im Rahmen der neuen Bestimmungen Trainings anbieten und/oder leiten sind und bleiben verpflichtet, die eidgenössischen und kantonalen Vorgaben in absoluter Eigenverantwortung jederzeit vollumfänglich und korrekt einzuhalten (die jeweils strengere Regelung gilt), die allenfalls notwendigen Schutzkonzepte zu erstellen etc. Es sind zudem Alterskontrollen der teilnehmenden Personen durchzuführen und z.B. auch die zum Zeitpunkt des Trainings geltenden eidgenössischen bzw. kantonalen Vorgaben bezüglich Contact-Tracing korrekt zu erfüllen etc. Sämtliche für die Einhaltung der Covid-Schutzmassnahmen notwendigen Mittel (Desinfektion, Masken, Datenerhebung etc.) müssen vom Verein, der Schwimmschule bzw. Trainer des jeweiligen Trainings auf eigene Kosten bzw. Kosten der Teilnehmenden zur Verfügung gestellt werden. Die Einwohnergemeinde Münchenbuchsee übernimmt keinerlei Aufgaben, Kosten oder Verantwortung für die Covid-19-Prävention oder Folgen einer Ansteckung.

Die in den einzelnen Schulanlagen geltenden Schutzkonzepte sind von den Trainierenden sowie erwachsenen Personen einzuhalten. Kontrollen durch die Organe der Gemeinde Münchenbuchsee oder die Kantonspolizei bleiben vorbehalten. Widerhandlungen gegen Covid-Schutzmassnahmen führen zum Entzug der Nutzungsbewilligung.

Aus organisatorischen Gründen melden sich Vereine/Schwimmschulen, welche die für sie reservierten Zeiten für Trainings wieder nutzen wollen, mindestens zwei Arbeitstage vor dem ersten Training beim Hauswart der jeweiligen Räumlichkeiten an.

Weitergehende Informationen zu den Covid-Bestimmungen finden Sie auf www.be.ch/corona bzw.www.bag.admin.ch.

Für weitere Auskünfte und/oder spezifische Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Corona-Hotlines. Der Kanton Bern hat auf seiner Website zudem ein Kontaktformular eingerichtet, über welches Sie Ihre Fragen und Anliegen deponieren können.



Änderungen (auch kurzfristig) bleiben jederzeit vorbehalten.
 


Schutzkonzepte für Vereine / Veranstaltungen

18.01.20221 Ab 18. Januar 2021 hat der Bundesrat im Rahmen der neuen Corona-Schutzmassnahmen private Treffen und Treffen im öffentlichen Raum auf maximal 5 Personen inkl. Kinder limitiert.

Sport und kulturelle Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen vor ihrem 16. Geburtstag wurden jedoch ausdrücklich nicht eingeschränkt. Wettkämpfe bleiben auf für Kinder und Jugendliche vor ihrem 16. Geburtstag verboten.

Auch wenn in dieser bundesrätlichen Massnahme keine Stringenz zu erkennen ist, öffnet die Gemeinde Münchenbuchsee die Innenräume der Schul- und Sportanlagen, des Lehrschwimmbeckens Riedli und der Saal- und Freizeitanlage ab 18. Januar 2021 für Nutzerinnen und Nutzer unter 16 Jahren, welche in einem Verein oder einer Schwimmschule organisiert sind. Für Personen ab dem 16. Geburtstag bleiben die Räumlichkeiten weiterhin geschlossen.

Vereine/Schwimmschulen, welche Trainings anbieten wollen, sind in absoluter Selbstverantwortung dazu verpflichtet, die notwendigen Schutzkonzepte zu erstellen und gemäss den eidgenössischen und kantonalen Vorgaben jederzeit korrekt umzusetzen (die jeweils strengere Bestimmung gilt).

Es sind Alterskontrollen durchzuführen und auch die Datenerhebung für das Contact-Tracing ist gemäss Vorgaben korrekt umzusetzen.

Sämtliche Kosten für die Erstellung und Umsetzung der erforderlichen Schutzkonzepte gehen vollständig zu Lasten der Veranstalter.

Der Gemeinde Münchenbuchsee sind die Schutzkonzepte aktuell nicht mehr zur Plausibilisierung vorzulegen. Kontrollen bleiben vorbehalten. Das Nichteinhalten der Bestimmungen führt zu einem Entzug der Nutzungsbewilligung.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten desKantons Bern bzw. des Bundes.

SBB Tageskarten

SBB Tageskarten können bei der Gemeinde Münchenbuchsee weiterhin bezogen werden.

SBB Tageskarten können weder rückerstattet noch umgetauscht werden. Selbst dann nicht, wenn Sie Ihre Reise wegen Corona nicht antreten. Ebenso ist der Zwischenhandel ausgeschlossen.

Reservation SBB Tageskarten der Gemeinde Münchenbuchsee

Nutzungsmöglichkeiten und Bestimmungen der SBB zu den Tageskarten

Abfallentsorgung - "BRINGS!" - Termin online buchen

Die Sammelstelle "BRINGS!" ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung zugänglich. Buchen Sie Ihren Termin bequem online auf www.brings.ch.

Angebot der Kirchen

Die Kirche bietet Ihnen einen Präsenzdienst an. Details finden Sie auf dem Flyer.

Covid-19 / Corona-Pandemie

Wir bitten Sie, den Kontakt am Schalter auf Grund der Corona-Pandemie (Covid-19) zu vermeiden und alle Anfragen möglichst per E-Mail, Telefon oder auf dem Postweg abzuwickeln. Für die Abgabe von Dokumenten benützen Sie ausschliesslich die Briefkästen im Eingangsbereich, besten Dank für die Rücksichtnahme.

Im Rahmen der Einhaltung der Abstandsregeln kann es am Schalter an der Bernstrasse 8 zu Wartezeiten kommen. Bitte beachten Sie die Ampelsteuerung.


Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.