News-Artikel 2020

16.01.2020
02.07.2020

Lehrschwimmbecken Riedli: Keine Riedli-Abos mehr

Im Zusammenhang mit der Umsetzung eines Corona-Schutzkonzeptes wurde festgestellt, dass die Wasseraufsicht "Bademeister") im Lehrschwimmbecken Riedli während den Öffnungszeiten für die Inhaberinnen und Inhaber von Riedli-Abos grundsätzlich optimiert werden müsste, um übergeordneten Normen zu genügen. Diese Massnahmen wären mit zusätzlichen personelle Ressourcen verbunden und stünden weder finanziell noch organisatorisch in einem vertretbaren Verhältnis. Daher hat der Gemeinderat Münchenbuchsee beschlossen, auf den Verkauf von Riedli-Abos ab sofort und definitiv zu verzichten.

Von dieser Massnahme nicht betroffen sind Schulen, Schwimmschulen und Vereine, welche das Lehrschwimmbecken Riedli nutzen. Diese sind vielmehr verpflichtet, die Wasseraufsicht jeweils während der ihnen zu Verfügung gestellten Nutzungsdauer selber zu gewährleisten.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Gemeinderat Münchenbuchsee
Ressort Kultur-Freizeit-Sport
24.06.2020

Ehemalige Lernende: Gratulation zur LAP

Wir gratulieren unseren Lernenden, Noel Oetterli und Selina Leu, zum erfolgreichen Lehrabschluss und danken ihnen herzlich für ihren Einsatz während der Lehrzeit. Für die Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute und viel Erfolg.
 
Einwohnergemeinde Münchenbuchsee

02.06.2020

Schutzkonzepte für Vereine

Seit dem 29. Mai 2020 haben sich Klärungen/Neuerungen bezüglich Schutzkonzepte für Sporttrainings und Sportveranstaltungen ergeben. Das aktuelle Konzept der Gemeinde Münchenbuchsee wurde überarbeitet und ist hier zu finden.

Die Konzepte der Vereine haben ergänzend nach wie vor zu enthalten:
  • Die Angaben zur Covid-Präventions verantwortlichen Person der Vereine inkl. deren Unterschrift
  • Rechtsgültige Unterschrift der Nutzerinnen und Nutzer bzw. Veranstalterinnen und Veranstaltern
  • Erklärung der Nutzerinnen und Nutzer von Anlagen der Gemeinde Münchenbuchsee bzw. Veranstalterinnen und Veranstaltern von Anlässen auf oder in Anlagen der Gemeinde Münchenbuchsee, wonach diese die alleinige Verantwortung und Kosten zum Schutz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bzw. Besucherinnen und Besuchern von Anlässen tragen und die Gemeinde Münchenbuchsee als Vermieterin der Anlagen von jeglicher Verantwortung im Zusammenhang mit Covid 19 entbinden und die Teilnehmerinnen/Teilnehmer sowie Besucherinnen/Besucher über diesen Punkt umfassend informiert werden.

Die Konzepte der Nutzerinnen und Nutzer bzw. Veranstalterinnen und Veranstalter sind der Gemeinde Münchenbuchsee, Ressort Kultur-Freizeit-Sport, Bernstrasse 8, 3053 Münchenbuchsee zur Plausibilisierung einzureichen. Zur Plausibilisierung werden mindestens zwei volle Arbeitstage benötigt.
 
Wir danken für Ihr Verständnis uns stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.
 
Ressort Kultur-Freizeit-Sport   
  
02.06.2020

Wärmeverbund und Werkleitungen: Alle Infos


Baustellen Wärmeverbund Zentrum und Werkleitungen Oberdorfstrasse / Schöneggweg in Münchenbuchsee

 
Im Oberdorf von Münchenbuchsee wird zurzeit an verschiedenen Baustellen im Strassenbereich gearbeitet.
Die Baustellen betreffen verschiedene Projekte und werden im Auftrag von mehreren Bauherrschaften ausgeführt. Die Bauarbeiten kommen trotz einem erhöhten Koordinationsbedarf wie geplant voran.
 
Projekt Werkleitungen Schöneggweg / Oberdorfstrasse
Im Schöneggweg und in der Oberdorfstrasse, dorfaufwärts ab Höhe Coop, werden verschiedene Werkleitungen, wie die Wasserversorgungsleitungen (Bauherrschaft Wasserverbund Grauholz AG und Gemeinde), die Abwasser- und Strassenentwässerungsleitungen (Bauherrschaft Gemeinde) sowie die Elektro- und Fernwärmeleitungen (Bauherrschaft Energie Münchenbuchsee AG) angepasst, ersetzt und neu verlegt.
 
Projekt Wärmeverbund Zentrum
Hier werden gleichzeitig an verschiedenen Baustellen die neuen Fernwärmeleitungen verlegt. Davon betroffen sind die Oberdorfstrasse, der Höheweg, der Quellenweg, der Sonnenweg und die Kirchlindachstrasse (Bauherrschaft Energie Münchenbuchsee AG). Informationen zum Projekt Wärmeverbund erhalten Sie hier: www.emag.energy/waerme
 
Durch die Bauarbeiten entstehen unvermeidliche Verkehrsbehinderungen und Lärmemissionen.

Wir danken der Bevölkerung von Münchenbuchsee für ihr Verständnis für die dadurch verursachten Unannehmlichkeiten.
 
Einwohnergemeinde Münchenbuchsee, Energie Münchenbuchsee AG, Wasserverbund Grauholz AG
29.05.2020

Öffnung der Schul- und Sportanlagen etc. für die Öffentlichkeit per 6. Juni 2020: Auflagen und Schutzkonzepte

Nachdem der Bundesrat per 6. Juni 2020 weitere Lockerungen bezüglich Corona-Situation kommuniziert hat, öffnet die Gemeinde Münchenbuchsee ihre Schul- und Sportanlagen inkl. Lehrschwimmbecken Riedli und die Saal- und Freizeitanlage (nachstehend Anlagen) per 6. Juni 2020 - verbunden mit Schutzauflagen - wieder für die Nutzung durch Private und Vereine (nachstehend Veranstalter).

Schutzauflagen:

Vorausgesetzt wird ein vom Veranstalter erstelltes und auf die jeweilige Nutzung ausgerichtetes Schutzkonzept, welches der jeweils aktuellen Covid-Verordnung des Bundes entspricht. Dieses Schutzkonzept muss der Gemeinde Münchenbuchsee vor der ersten Nutzung der Anlage und nach jeder Revision der Covid-Verordnung des Bundes bzw. der Auflagen des Kantons Bern von den Nutzern unaufgefordert zur Plausibilisierung vorgelegt werden.

Für die Nutzung der Saal- und Freizeitanlage ist gleichzeitig ein Verkehrs- und Parkierungskonzept einzureichen, sofern für den jeweiligen Anlass mehr als 35 Parkplätze benötigt werden (bei der Saal- und Freizeitanlage stehen bis auf Weiteres lediglich 35 Parkplätze zur Verfügung).

Ausnahme betr. Lehrschwimmbecken Riedli:
Das Lehrschwimmbecken Riedli bleibt für Inhaberinnen und Inhaber von Riedli-Abos weiterhin geschlossen, da für diese Nutzergruppe kein Schutzkonzept umgesetzt werden kann. Die Inhaberinnen und Inhaber von Riedli-Abos werden durch die Gemeinde Münchenbuchsee in den nächsten Tagen mit separater Post über das weitere Vorgehen informiert.

Die Verantwortung für die korrekte Umsetzung (inkl. Beschaffung sämtlicher dafür nötigen Mittel) der jeweils notwendigen Schutzmassnahmen und damit den Schutz der Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Gäste liegt in der alleinigen Verantwortung der jeweiligen Veranstalter. Die Gemeinde Münchenbuchsee als Vermieterin der Anlagen kann dafür keinerlei Verantwortung und/oder Kosten übernehmen.

Die aktuelle Covid-Verordnung vom 27.05.2020 finden Sie auf www.bag.admin.ch.
Im jeweiligen Schutzkonzept sind - ergänzend zu den übergeordneten Massnahmen - mindestens folgende Punkte verbindlich darzustellen:

  • Wie wird der Anlass/der Trainingsbetrieb organisiert und damit sichergestellt, dass die Schutzmassnahmen des Bundes und des Kantons jederzeit korrekt umgesetzt werden?
  • Wie wird die Umsetzung der Schutzmassnahmen des Bundes und des Kantons dokumentiert (Schriftlichkeit ist dabei zwingend verlangt)?
  • Wer ist die für die korrekte Umsetzung der Covid-Prävention verantwortliche Person (Mindestalter 18jährig) des jeweiligen Veranstalters und damit verantwortlich für die Organisation, Dokumentation sowie Um- und Durchsetzung der Schutzmassnahmen (Vollständige Adresse, vollständiges Geburtsdatum und Telefonnummer sind der Gemeinde Münchenbuchsee im Konzept zu nennen)?
  • Erklärung des Veranstalters, dass er die alleinige Verantwortung zum Schutz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bzw. Besucherinnen und Besucher des Anlasses und die damit verbundenen Kosten trägt und die Gemeinde Münchenbuchsee als Vermieterin der Anlagen von jeglicher Verantwortung im Zusammenhang mit Covid 19 vollumfänglich entbunden ist und die Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Besucherinnen und Besucher über diesen Punkt umfassend informiert sind.
  • Die benutzte Infrastruktur (Garderoben, Duschen, Toiletten, Gerätschaften) sind durch die Veranstalter nach jedem Gebrauch nach den jeweils gültigen Covid-Bestimmungen zu reinigen und korrekt desinfiziert zu hinterlassen. Das dafür notwendige Material ist von den Nutzern selber bereitzustellen. Die Nutzer haben im Schutzkonzept aufzuzeigen, wie sie die Reinigungen/Desinfektionen nach der jeweils geltenden Covid-Verordnung bewerkstelligen, welche Mittel sie dafür verwenden und wie sie diese Massnahmen für jeden Anlass schriftlich dokumentieren und wo/wie die Aufzeichnungen/Daten aufbewahrt werden.
  • Ebenso hat das Konzept eine Erklärung zu beinhalten, dass gegenüber der Gemeinde auf erstmalige Aufforderung hin die Dokumentationen betr. Durchführung des Anlasses und der Reinigung/Desinfektion ohne Verzug und vollständig zur Verfügung gestellt werden und der Gemeinde zu Kontrollzwecken jederzeit Einblick in diese Unterlagen gewährt wird. Die Gemeinde behält sich diesbezüglich Kontrollen/Stichproben ausdrücklich vor. Ansprechperson dazu ist die vom Veranstalter bezeichnete Person für Covid-Prävention.
  • Das Konzept ist von den Veranstaltern rechtsgültig zu unterzeichnen.
  • Die für die Covid-Prävention bezeichnete Person hat das Schutzkonzept in dieser Funktion ebenfalls zu unterzeichnen, auch wenn sie das Konzept schon in einer anderen Funktion unterzeichnet hat (z.B. als PräsidentIn des Vereins).
  • Selbst erst- oder einmalige Widerhandlungen oder die nicht korrekte Umsetzung des Schutzkonzeptes führen zum Entzug der Nutzungsbewilligung oder zum Abbruch der laufenden Veranstaltung.

Informationen, Rahmen- und/oder Musterschutzkonzepte etc. finden Sie u.a. unter diesen Links:

Swissolympic – Rahmenvorgaben und Schutzkonzepte für div. Sportarten
Bundesamt für Sport
Verband Hallen- und Freibäder
Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Sportämter
Bernischer-Kantonal-Musikverband BKMV
Bundesamt für Gesundheit
Kanton Bern - Corona

Schutzkonzepte sind zur Plausibilisierung beim Ressort Kultur-Freizeit-Sport, Bernstrasse 8, 3053 Münchenbuchsee oder info@muenchenbuchsee.ch einzureichen. Zur Plausibilisierung werden mindestens zwei volle Arbeitstage benötigt.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen bei der Wiederaufnahme des Vereinslebens viel Freude!

Gemeinde Münchenbuchsee
Ressort Freizeit-Kultur-Sport
 
26.05.2020

Kantonspolizei Bern: Auto nach Kollision mit Velo gesucht

Am späten Montagabend ist es in Münchenbuchsee im Kreisverkehr Bernstrasse/Hofwilstrasse zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Velo gekommen. Das Auto setzte die Fahrt fort, der Velofahrer blieb verletzt zurück. Es werden Zeugen gesucht.

Am Montag, 25. Mai 2020, ging kurz vor 21.45 Uhr bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach es an der Bernstrasse, im Kreisverkehr Bernstrasse/Hofwilstrasse/Unterfeldweg, zu einem Unfall gekommen sei. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte trafen vor Ort einen verletzen Velofahrer an, der von Passanten erstversorgt wurde. Durch das ausgerückte Ambulanzteam wurde der Mann anschliessend ins Spital gebracht.  
 
Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr der 19-Jährige mit dem Fahrrad auf der Bernstrasse von Zollikofen herkommend in Richtung Lätti. Im Kreisverkehr kam es aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit einem unbekannten Auto, wodurch der Velolenker stürzte. Ersten Aussagen zufolge kam das dunkle, sportliche Auto von der Hofwilstrasse und setzte die Fahrt nach dem Unfall in Richtung Unterfeldweg fort.
 
Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Identifikation des Autos aufgenommen. Personen, welche diesbezüglich sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 031 638 81 11 zu melden.

Medienmitteilung (pkb)

12.05.2020

Schul- und Sportanlagen: Keine Lockerungen

Die Gemeindeverwaltung wurde in den letzten Tagen wiederholt angefragt, ob Lockerungen betr. der Nutzung der Schul- und Sportanlagen inkl. Lehrschwimmbecken Riedli sowie der Räumlichkeiten der Saal- und Freizeitanlage (nachstehend Anlagen) für die Öffentlichkeit (Private und Vereine) möglich wären. Leider kann die Gemeinde Münchenbuchsee derzeit solche Lockerungen nicht ermöglichen.
 
Aktuell darf nur in Kleingruppen von max. 5 Personen inkl. Coach trainiert werden. Damit verbunden sind klare administrative Vorgaben (Protokollierung der Trainings, Gruppenzusammensetzung etc.) und insbesondere hohe Hygiene- und Reinigungsauflagen während und nach jedem Training. Die Umsetzbarkeit dieser Vorgaben, welche die Gemeinde Münchenbuchsee als Anlagenbetreiberin verantworten und entsprechend abschliessend sicherstellen müsste, können mit der hohen Vereinsbelegung und der Vielfalt der unterschiedlichen Aktivitäten der Nutzergruppen in den unterschiedlichen Anlagen der Gemeinde Münchenbuchsee nicht in Einklang gebracht und somit nicht gewährleistet werden. Zudem gilt es derzeit, die Anlagen unter Berücksichtigung der strengen Corona-Auflagen prioritär für den im übergeordneten Interesse stattfindenden Schulbetrieb zur Verfügung zu halten.
 
Allfällige Lockerung betr. Nutzung der Anlagen für die Öffentlichkeit prüft die Gemeinde Münchenbuchsee, sobald die Vorgaben des Bundesrates zur 3. Etappe der nationalen Corona-Lockerungen bekannt sind. Die Kommunikation dieser Vorgaben wird am 27. Mai 2020 mit Wirkung ab 08. Juni 2020 erwartet.
 
Gestützt auf die Vorgaben zur 3. Etappe der nationalen Corona-Lockerungen wird die Gemeinde Münchenbuchsee unter Einbezug der lokalen Verhältnisse prüfen, welche Lockerungen sie für die Öffentlichkeit gewähren kann. Ob diese bereits per 08. Juni 2020 umgesetzt werden können, kann derzeit noch nicht beurteilt werden. Auf www.muenchenbuchsee.ch werden wir über das weitere Vorgehen informieren, sobald dieses definiert ist. Bis dahin bleiben die Anlagen der Gemeinde Münchenbuchsee weiterhin geschlossen. Auf Anfragen und Gesuche betr. Nutzungslockerungen von Vereinen und Privaten können wir bis dahin nicht eingehen.
 
Mit diesem Vorgehen steht die Gemeinde Münchenbuchsee nicht alleine da, auch wenn in anderen Gemeinden unter Berücksichtigung der dortigen Verhältnisse teilweise Öffnungen realisiert werden konnten.
 
Dass diese Ausgangslage für Vereine und private Nutzerinnen und Nutzer der weiterhin geschlossenen Anlagen nicht befriedigend ist, ist uns absolut bewusst. Dennoch müssen wir im übergeordneten Interesse diesen unbequemen Entscheid fällen und danken Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.
05.05.2020

Corona-Virus: Information des Gemeinderates Münchenbuchsee

Aufgrund der vom Bundesrat definierten Lockerungen nimmt die Gemeindeverwaltung Münchenbuchsee ab Montag, 11. Mai 2020 den Schalterbetrieb wieder auf. Dennoch bitten wir Sie, möglichst nur mit Anliegen vorzusprechen, welche nicht online oder am Telefon erledigt werden können. Bei Ihrem Besuch sind die vom Bundesamt für Gesundheit definierten Hygieneregeln und das von der Gemeindeverwaltung vor Ort markierte Schutzkonzept (Tropfensytem/Anzahl Kunden im Schalterbereich, Wartebereiche etc.) einzuhalten – vielen Dank!

Wir sind zu folgenden Zeiten über 031 868 81 11, via E-Mail info@muenchenbuchsee.ch oder am Schalter für Sie da:

Montag 08.00 – 11.30 Uhr    
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag 08.00 – 11.30 Uhr 14.00 – 18.30 Uhr 1)
Mittwoch
geschlossen 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 08.00 – 11.30 Uhr 14.00 – 17.00 Uhr
Freitag 08.00 – 15.00 Uhr durchgehend
1) Bauabteilung bis 17.00 Uhr
 

Bitte halten Sie sich unbedingt an die vom Bundesrat definierten Verhaltensregeln.
Gemeinsam können wir diese Krise bewältigen.
Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
27.03.2020

Fraubrunner-Anzeiger-Artikel: «Alice im Wunderland» im Hirzenfeld Münchenbuchsee

Das Schaulaufen des Eislaufclubs Münchenbuchsee zum Saisonabschluss vom Sonntag, 8. März 2020, im Sportzentrum Hirzenfeld war eine der letzten Veranstaltungen in der Region vor dem Lockdown.

Das dritte Schaulaufen des Vereins wurde dieses Jahr bei frühlingshaftem Wetter unter dem Motto «Alice im Wunderland» organisiert. 70 Eislaufende von 3 und bis über 60 Jahren, keineswegs nur Mädchen, zeigten dem Publikum ihre in dieser Saison erworbenen Fortschritte, ihr Können und Talent, sei es allein, als Paar oder in der Gruppe.

Wie jedes Jahr herrschte unter den Darbietenden grosse Nervosität und Lampenfieber. Die Kinder freuten sich sehr, endlich die passend zum Thema zusammengestellten Kostüme anzuziehen, die sie zum Teil sogar selbst hergestellt hatten. Nachdem die letzten Vorbereitungen abgeschlossen waren, konnte Speaker Remo Bürki um 17 Uhr das anderthalbstündige Programm starten.

Das Programm wurde mit den jüngsten Läuferinnen und Läufern eröffnet, die zum Teil diese Saison das erste Mal auf dem Eis gestanden waren. Sie schlüpften in die Rolle von Blumen. Anschliessend stellten Marietta und Norman zu einem Paso Doble die rasante Verfolgungsjagd von Hase und Alice nach und demonstrierten dem Publikum, dass es auch für Erwachsene möglich ist, noch Eislaufen zu lernen und als Paar oder alleine vor Publikum aufzutreten. Die weiteren Sternliläuferinnen und Sternliläufer verkörperten die Jasskarten, die Herzkönigin und Herzkönig sowie Alice’ Träume und nahmen so die Zuschauenden mit auf eine Reise durch das Wunderland.

Bei allen Sternliläufergruppen nicht fehlen durften die Moniteurinnen Celestina Heepen als Alice, Selina Kunz als Grinsekatze und Milli Schmid als weisses Kaninchen. Die drei bildeten einerseits den roten Faden durch die Geschichte, führten aber auch die Gruppen auf dem Eis durch die einstudierten Programme, so dass keine der Schritte und Figuren vergessen gingen.

Anschliessend an die Gruppen folgten zahlreiche Auftritte von Einzelläuferinnen: Noemi Glauser zeigte ein Programm zu Emeli Sandé, Chiara Oeschger interpretierte Lindsey Stirling, Delia Leuenberger zeigte ihr Können zu Skinny Love von Birdy und Jeanine Loosli lief zu einem Song von Bastian Baker. Gleich darauf ging das kleine Gespenst um auf der Eisbahn Hirzenfeld: Das Synchronized Skating (SYS) Team Cool Dreams Juvenile aus Burgdorf zeigte seine Kür zur gleichnamigen Musik.

Nun folgte der erste Auftritt von Lia Kauz zu Flashdance mit mehreren schwierigen Elementen, die das Publikum beeindruckten. In kurzen Abständen gab es nun weitere Einzeldarbietungen: Gioia Neukomm zu Only Hope von Mandy Moore, Alina Groux zur Aladdin Filmmusik und Lenya Villard zu einem Medley aus Power of Love und Big Spender. Darauf folgten Leonie Ammann zu Barbie, Yara Scheidegger zu Pink und Julia Berger zu Alan Waker, bevor Lia Kauz ihren zweiten Auftritt zu Pegasus präsentierte. Sie zeigte wiederum mehrere Doppelsprünge und waghalsige Pirouetten.

Die Cool Dreams Novice nahmen das Publikum mit ihrer SYS-Kür mit zu Mary Poppins bevor Lenya Villard ihren zweiten Auftritt zu Chandelier von Sia hatte. Das Geschwisterpaar Nora und Dorian Ramos zeigten anschliessend ihr Eistanzkönnen zu Chorus Line, gefolgt von Arwen Baumann zu Avril Lavigne und Giulia Bögli zu Loren Allred.

Den gelungenen Abschluss bildeten das dritte SYS Team aus Burgdorf, Cool Dreams Royals, mit ihrer Kür zu mitreissender Rockmusik, die gespickt war mit schwierigen Elementen und diversen Highlights, sowie Lia Kauz mit ihrem dritten Auftritt, dieses Mal zu Robert Miles’ Welthit «Music was my first Love». Beim anschliessenden Final durften noch einmal alle Eisläuferinnen und Eisläufer aufs Eis. Sie ernteten viel Applaus vom Publikum und genossen den Augenblick, der für viele auch die letzten Runden auf dem Eis für die Saison 2019/2020 bedeutete. Gleichzeitig hatten die Fotografen sowie die stolzen Eltern Gelegenheit, zahlreiche Erinnerungsfotos zu machen.

Im Anschluss an das Schaulaufen fand der Sponsorenlauf statt, der eine wichtige Einnahmequelle für den EC Münchenbuchsee darstellt. Zuschauer, Eltern, Bekannte und Freunde konnten entweder einen Betrag pro Runde oder einen Pauschalbetrag sponsern. Die Eislaufenden versuchten in 10 Minuten möglichst viele Runden zu drehen, um die Kasse für die nächste Saison möglichst gut zu füllen.

Mit diesem Saisonhöhepunkt schloss gleichzeitig auch das Hirzi seine Eisfläche für die Saison 2019/2020. Nun startet bis zur nächsten Saison das Off-Ice-Training in der Turnhalle. Alle Beteiligten freuen sich bereits auf die im Oktober beginnende Eissaison 2020/2021.

Portrait Synchronized Skating:
Das Synchronized Skating (SYS) ist ein Eislaufsport, bei  dem ein Team aus 16 Läuferinnen und Läufern verschiedene Schrittfolgen und Figuren in wechselnden Formationen zu ausgewählter Musik vorführt. Die Synchronität sowie die Präzision der Schritte und Bewegungen, der technische Schwierigkeitsgrad, der künstlerische Ausdruck und die Harmonie des Teams sind die wesentlichen Qualitätsmerkmale dieser modernen Sportart.

Portrait EC Münchenbuchsee:
Der erst 2015 gegründete junge Verein hat zum Ziel, den Breitensport in der Region zu fördern und Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Freude und Begeisterung am Eislaufen zu vermitteln. Er bietet diverse Eislaufkurse für alle Niveaus und Alter an, die auf der Webseite des Vereins (ec-münchenbuchsee.ch) und auf Facebook «EC-Münchenbuchsee Eislaufclub» beschrieben sind. Der Eislaufclub wird von Selina Kunz als Präsidentin geleitet. Die Kurse werden von den zwei erfolgreichen und engagierten Trainern Zuzana Jarray und Fabian Keller unterrichtet.

Portrait Zuzana Jarray:
Die Trainerin Zuzana „Zuzi“ Jarray verfügt über verschiedene Jugend+Sport-Diplome. Sie war von 1999-2015 beim Eislaufclub Bern angestellt und ist seit 2002 bis heute Trainerin für den EC Burgdorf. In ihrer aktiven Karriere war Zuzana Jarray mehrfache Junioren- und Elite-Landesmeisterin der Tschechoslowakei. Sie nahm an zwei Europameisterschaften (Milano, Prag) und am Weltmeisterschaftsfinal von 1998 in Minneapolis teil. Sie ist zudem Trainerin in Powerskating bei den Hockeyclubs HC Münchenbuchsee und SC Lyss.

Portrait Fabian Keller:
Zusammen mit seiner Schwester Daniela hat Fabian Keller einen Gold-Star-Test im Eistanzen. Sie waren fünfmalige Junioren-Schweizermeister im Eistanz und Teilnehmer an Junioren-WMs in den Jahren 2000-2004 sowie Elite-Schweizermeister und Teilnehmer an EM und WM im Jahr 2005. Nach Abschluss seiner Karriere amtete Fabian nebenberuflich als Trainer für Lauftechnik in Oerlikon 2005/2006, als Eistanztrainer auf der Dolder-Eisbahn 2006-2008 in Zürich, sowie als Trainer für alle Sparten in Zuchwil von 2008 bis 2011. Seit vergangener Saison ist er Trainer beim EC Münchenbuchsee.

Text: Fabian Keller
Fotos: Monika Kohli
Alle Sternliläuferinnen und -läufer des EC Münchenbuchsee
Cool Dreams Royals, SYS-Team aus Burgdorf
Alice’ Träume – eine Reise durchs Wunderland

"brings!": Anlieferungstermin online buchen

Zutritt Sammelstelle nur nach Anmeldung. Bitte reservieren auf www.brings.ch
Gemeinderat / Gemeindeverwaltung / Schulen Münchenbuchsee

Schutzkonzept für Vereine
Seit dem 29. Mai 2020 haben sich Klärungen/Neuerungen bezüglich Schutzkonzepte für Sporttrainings und Sportveranstaltungen ergeben. Das aktuelle Konzept der Gemeinde Münchenbuchsee wurde überarbeitet und ist hier zu finden. Mehr...

Öffnung der Schul- und Sportanlagen etc. für die Öffentlichkeit per 6. Juni 2020: Auflagen und Schutzkonzept

Nachdem der Bundesrat per 6. Juni 2020 weitere Lockerungen bezüglich Corona-Situation kommuniziert hat, öffnet die Gemeinde Münchenbuchsee ihre Schul- und Sportanlagen. Mehr...

Corona-Lockerungen: Öffnung der Schul- und Sportanlagen
Gestützt auf die am 27. Mai 2020 vom Bundesrat kommunizierten Lockerungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus prüft die Gemeinde Münchenbuchsee derzeit die Öffnung der Saal- und Freizeitanlage sowie der Sport- und Schulanlagen (inkl. Lehrschwimmbecken Riedli) für die Öffentlichkeit ab 06. Juni 2020. Sobald alle notwendigen internen und externen Abklärungen getroffen werden konnten, informieren wir auf www.muenchenbuchsee.ch bzw. die Vereine per E-Mail. Aktuell gehen wir davon aus, dass wir frühestens am Nachmittag des 29. Mai 2020 informieren können.

Schul- und Sportanlagen: Keine Lockerungen 
Die Gemeindeverwaltung wurde in den letzten Tagen wiederholt angefragt, ob Lockerungen betr. der Nutzung der Schul- und Sportanlagen inkl. Lehrschwimmbecken Riedli sowie der Räumlichkeiten der Saal- und Freizeitanlage (nachstehend Anlagen) für die Öffentlichkeit (Private und Vereine) möglich wären. Leider kann die Gemeinde Münchenbuchsee derzeit solche Lockerungen nicht ermöglichen. Mehr...

Gemeindebibliothek: Ab 11. Mai 2020 wieder geöffnet
Die Gemeindebibliothek an der Bahnhofstrasse 1 ist ab Montag, 11. Mai 2020 zu den üblichen Öffnungszeiten wieder geöffnet. Mehr...

Corona-Virus: Schul- und Sportanlagen weiterhin geschlossen

Da Versammlungen über fünf Personen weiterhin nicht gestattet sind, bleiben Schul- und Sportanlagen sowie Räumlichkeiten der Saal- und Freizeitanlage weiterhin geschlossen. Mehr...

Corona-Virus: Information des Gemeinderates Münchenbuchsee
Aufgrund der vom Bundesrat definierten Lockerungen nimmt die Gemeindeverwaltung Münchenbuchsee ab Montag, 11. Mai 2020 den Schalterbetrieb wieder auf. Mehr...

Schulsozialarbeit: Auch während Schulschliessung und Frühlingsferien für dich/Sie da!

Infoschreiben: Abfallsammelstelle "brings!" - Anpassung der Prozesse aufgrund der Coronavirus-Pandemie


Hilfsangebot für die Bevölkerung von Buchsi (z.B. einkaufen für Senioren/Risikogruppen etc.)

Die Gemeindeverwaltung ist weiterhin für Sie da: Information des Gemeinderates Münchenbuchsee / Schalterbetrieb der Gemeindeverwaltung wird eingestellt

www.spitex-grauholz.ch

www.be.prosenectute.ch – ist weiterhin für Sie da

Menschen der Risikogruppen in ihrem Umfeld?

Schulen Münchenbuchsee – Schulschliessung etc.

Rotkreuz-Fahrdienst – FahrerInnen gesucht!

SBB-Tageskarten (KEINE Rückerstattung / derzeit keine Reservation möglich)

"Wir Seniorinnen und Senioren sind solidarisch und bleiben Zuhause, um unser Gesundheitssystem nicht zu gefährden"

Kurzarbeit / Entschädigung für Selbständige / Erwerbsunterbruch infolge unvorhergesehener Kinderbetreuung oder wegen Quarantänemassnahmen / Wirtschaft / Gewerbebetriebe / KMU

Kulturbetriebe und Kulturschaffende - Soforthilfe und Ausfallentschädigung
Umsetzung Covid-Verordnung Kultur - Informationen der Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern
Regionalkonferenz Bern-Mittelland - Informationen für den Kultursektor

Ausgleichskasse des Kantons Bern


SECO – Staatssekretariat für Wirtschaft

www.fokuscorona.ch – Eine Initiative für die Berner Wirtschaft

BERN WIRTSCHAFTSRAUM - Handlungsempfehlungen Wirtschaft

BERN WIRTSCHAFTSRAUM - Übersichtstabelle Wirtschaft
 
Entlastungsmassnahmen für die Steuerpflichtigen (Privatpersonen und selbständig Erwerbstätige)

Steuererklärung 2019 / Fristverlängerung / Offene Forderungen

24.03.2020

Menschen der Risikogruppe in ihrem Umfeld?

Menschen der Risikogruppe in ihrem Umfeld?

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, wir brauchen Ihre Unterstützung!

Leben in Ihrer Nachbarschaft Personen, die zur Corona-Risikogruppe gehören? Benötigen diese Menschen aus Ihrer Sicht Hilfe, bekommen diese jedoch noch nicht und können sich diese Hilfe allenfalls nicht selber organisieren?

Bitte informieren Sie uns unter Telefon  031 868 81 11 oder info@muenchenbuchsee.ch (Name und genaue Adresse der Personen), wenn Ihnen solche Personen bekannt sind.
Wir werden diese Personen dann diskret und mit dem notwendigen Feingefühl kontaktieren, um deren individuelle Situation zu klären.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemeindeverwaltung Münchenbuchsee
25.02.2020

Programm "Socius 2"; Münchenbuchsee wird mit dem Projekt "Zunenang luege – Caring Community Münchenbuchsee" nicht berücksichtigt

Die Age-Stiftung suchte für das Programm «Socius 2 – wenn Älterwerden Hilfe braucht» zehn Deutschschweizer Gemeinden oder Regionen, die den Aufbau und Betrieb von bedürfnisorientierten Unterstützungssystemen für ältere Menschen organisieren möchten. Interessierte Gemeinden und Regionen konnten sich mit einem umsetzungsreifen Vorhaben bewerben.

Der Gemeinderat Münchenbuchsee reichte am 2. Dezember 2019 den Projektbeschrieb „Zunenang luege – Caring Community Münchenbuchsee“ bei der Age-Stiftung ein.

Das Projekt von Münchenbuchsee schaffte es unter die letzten zwölf aller eingereichten Projekte. Am 13. Februar 2020 durften Vertreter des Gemeinderats, des Seniorenvereins sowie des Ressorts Soziales das Projekt persönlich einer Begleitgruppe der Stiftung vorstellen.

Die Age-Stiftung bewertete bei der Wahl der zehn Projekte auch die regionale Verteilung sowie den Ausgleich zwischen städtischen und ländlichen Gebieten. Leider wurde aufgrund dieser Parameter das Projekt „Zunenang luege – Caring Community Münchenbuchsee“, obschon es alle Kriterien erfüllte, nicht berücksichtigt.
17.01.2020

Schulheim Mätteli sanierte Wohnungen

Die Bauten des Sonderschulheims Mätteli in Münchenbuchsee sind mittlerweile über 50 Jahre alt. Wie die Berner Zeitung BZ berichtet, müssen sie saniert und an die neuen Vorgaben angepasst werden.

In den letzten Monaten wurden zwei Gebäude mit sieben Wohnungen saniert. Laut Berner Zeitung BZ fanden die betroffenen Bewohner während dieser Zeit ein vorübergehendes Zuhause in der ehemaligen Alterssiedlung Weiermatt, ebenfalls in Münchenbuchsee.

Das Sonderschulheim Mätteli ist eine sonderpädagogische Institution für Kinder und Jugendliche mit geistiger und geistig mehrfacher Behinderung im Alter von 4 bis 20 Jahren.

Archiv - News-Artikel 2020

24.03.2020
18.03.2020

Corona-Virus: Information des Gemeinderates Münchenbuchsee

Aufgrund der aktuellen Lage und unter Berücksichtigung der Vorgaben von Bund und Kanton hat der Gemeinderat Münchenbuchsee den Schalterbetrieb der Gemeindeverwaltung Münchenbuchsee ab Mittwoch, 18. März 2020, 17.00 Uhr, eingestellt.

Wir sind dennoch für Sie da! Die Dienstleistungen der Gemeinde Münchenbuchsee bleiben gewährleistet. Ihre Anliegen können Sie mit uns telefonisch oder per E-Mail abklären. Ebenso sind wir in ausgewiesenen, akuten und nicht medizinischen Notlagen weiterhin für Sie da. Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten über 031 868 81 11 oder via E-Mail info@muenchenbuchsee.ch

Montag 08.00 – 11.30 Uhr  
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag 08.00 – 11.30 Uhr 14.00 – 18.30 Uhr 1)
Mittwoch 08.00 – 11.30 Uhr 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 08.00 – 11.30 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Freitag 08.00 – 15.00 Uhr durchgehend

1) Bauabteilung bis 17.00 Uhr

Öffentliche Auflage von Baugesuchen, Planerlassverfahren; Einsichtnahme
Die Einsichtnahme der öffentlichen Auflagen ist nach wie vor an der Bernstrasse 12 möglich. Wir ersuchen Sie, sich hierzu unter der Telefonnummer 031 868 82 22 einen Termin zu vereinbaren. 
Die Hygienerichtlinien des Bundes sind jedenfalls einzuhalten.
Sofern Sie die Unterlagen per Post oder E-Mail zugestellt bekommen möchten, ersuchen wir Sie um eine Mailnachricht an bauabteilung@muenchenbuchsee.ch

Das vollständige Telefonverzeichnis der Gemeindeverwaltung Münchenbuchsee finden Sie hier...

Onlineschalter
Unser Onlineschalter steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Ihre Bestellungen werden zu den vorstehend publizierten Zeiten verarbeitet.

SBB-Tageskarten
Auf den Verkauf von SBB-Tageskarten wird bis zur Wiederaufnahme des normalen Schalterbetriebs verzichtet. Bereits bestellte und/oder bezogene Tageskarten werden nicht rückerstattet.

Besprechungstermine
Ist für die Bearbeitung Ihres Anliegens objektiv ein persönlicher Besprechungstermin notwendig, können Sie diesen über 031 868 81 11 oder info@muenchenbuchsee.ch gerne mit uns vereinbaren.

Briefkasten
Für die Abgabe der Steuererklärungen, Baugesuche und übriger Unterlagen stehen Ihnen an der Bernstrasse 8 und Bernstrasse 12 Briefkästen zur Verfügung, welche regelmässig geleert werden.

Sitzungen der Behörden
Die Sitzungen der Behörden finden grundsätzlich bis auf Weiteres unter Berücksichtigung der Corona-Verhaltensregeln statt. Werden Sitzungen oder Termine der Behörden abgesagt, werden die TeilnehmerInnen direkt informiert. Bei Bedarf informieren wir dazu auch auf www.muenchenbuchsee.ch.

GGR-Sitzung vom 26. März 2020 - ABGESAGT
Die Sitzung des Grossen Gemeinderates Münchenbuchsee vom 26. März 2020 ist abgesagt.

Fragen zum Schulbetrieb
Das Schulsekretariat erreichen Sie unter 031 868 81 76 oder via E-Mail:
schulsekretariat@schulemb.ch bzw. mueller.m@muenchenbuchsee.ch

Schul- und Sportanlagen / Saal- und Freizeitanlage
Die Schul- und Sportanlagen (inkl. Lehrschwimmbecken Riedli) sowie die Räumlichkeiten der Saal- und Freizeitanlage bleiben für die Nutzung durch Vereine und Private bis auf Weiteres vollumfänglich geschlossen.
Gesuche für individuelle Nutzungen werden bis auf Weiteres nicht bearbeitet.
Gesuche für regelmässige Nutzungen im Schuljahr 2020/2021 sind wie gewohnt bis Ende März 2020 einzureichen.

Gemeindebibliothek
Die Gemeindebibliothek Münchenbuchsee bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf www.kob.ch.

Weitere aktuelle Informationen:
Abonnieren Sie unseren Newsletter „Buchsi-News“ auf unserer Website. So bleiben Sie aktuell über allfällige weitere Massnahmen informiert.


Bitte halten Sie sich unbedingt an die vom Bundesrat definierten Verhaltensregeln.
Gemeinsam können wir diese Krise bewältigen.
Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.


Münchenbuchsee, 18. März 2020

Gemeinderat Münchenbuchsee
Gemeindeverwaltung Münchenbuchsee
17.03.2020

Conoravirus: Eingeschränkte Öffnungszeiten


Coronavirus: Der Bundesrat hat die „ausserordentliche Lage“ erklärt und die Massnahmen verschärft

Die Pressemitteilung des Bundesrates finden Sie hier...


Wir fordern die Bevölkerung auf, die vom Bundesrat angeordneten Massnahmen strikte zu befolgen und danken Ihnen dafür!

Der Gemeinderat Münchenbuchsee verfolgt die Entwicklung rund um das Coronavirus aufmerksam und setzt geeignete Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung - allenfalls auch kurzfristig - sorgfältig um. Wir danken für Ihr Verständnis für dieses Vorgehen.

Konsultieren Sie daher regelmässig www.muenchenbuchsee.ch und abonnieren Sie den Newsletter „Buchsi-News“ auf unserer Website. So bleiben Sie aktuell über diese Massnahmen informiert.

Nicht medizinische akute persönliche Notlagen
Sollten Sie durch die aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens in eine ausgewiesene, akute und nicht medizinzische Notlage geraten, kontaktieren Sie uns für Fälle, die nicht die Blaulichtorganisationen betreffen, bitte unter 031 868 81 11.

Ab sofort gelten eingeschränkte Schalter-Öffnungszeiten
Zum Schutz der Bevölkerung sowie der Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung und im Interesse einer langfristigen Dienstleistungsbereitschaft der Verwaltung gelten für die Schalter der Gemeindeverwaltung aktuell folgende Öffnungszeiten:

Montag    
Dienstag 
Mittwoch       
Donnerstag   
Freitag 
14.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.30 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
12.00 - 15.00 Uhr

Bitte besuchen Sie die Schalter der Gemeindeverwaltung ausschliesslich für tatsächlich nicht aufschiebbare Angelegenheiten und halten Sie Abstand zu den Mitarbeitenden.
Die Mitarbeitenden sind angewiesen, die Corona-Verhaltensregeln des Bundesamtes für Gesundheit auch im Schalterbereich durchzusetzen.

Telefonisch ist die Gemeindeverwaltung zusätzlich auch jeden Vormittag ab 08.00 bis 11.30 Uhr erreichbar.

Bitte benutzen Sie auch aktiv den Onlineschalter der Gemeindeverwaltung (z.B. für Parkkarten etc.)

SBB-Tageskarten
Auf den Verkauf der SBB-Tageskarten wird bis auf Weiteres vollumfänglich verzichtet. Bereits bestellte oder bezogene Tageskarten werden nicht rückerstattet.

Schul- und Sportanlagen / Saal- und Freizeitanlage
Die Schul- und Sportanlagen (inkl. Lehrschwimmbecken Riedli) sowie die Räumlichkeiten der Saal- und Freizeitanlage bleiben für die Nutzung durch Vereine und Private bis auf Weiteres vollumfänglich geschlossen.
Gesuche für individuelle Nutzungen werden bis auf Weiteres nicht bearbeitet.
Gesuche für regelmässige Nutzungen im Schuljahr 2020/2021 sind wie gewohnt bis Ende März 2020 einzureichen.

Gemeindebibliothek
Die Gemeindebibliothek Münchenbuchsee bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf www.kob.ch.

Schulen Münchenbuchsee
Alle Informationen zum Schulbetrieb und dem Betreuungsangebot für Kinder finden Sie auf www.muenchenbuchsee-schulen.ch.

News-Archiv

> 2019
> 2018

> 2017

> 2016

> 2015
> 2014

> 2013
>
2012
> 2011
> 2010
> 2009
> 2008
> 2007
© 2011 Gemeinde Münchenbuchsee | Kontakt | Impressum | Seite drucken | Rechtliche Hinweise | Datenschutz