Wärmeverbund Münchenbuchsee

19.11.2012

Neu zwei aktuelle Projekte

  • Wärmeverbund Zentrum
  • Wärmeverbund Riedli

Wärmeverbund Zentrum

06.06.2019
STAND PROJEKT WÄRMEVERBUND ZENTRUM

Am 21. Mai 2017 haben die Stimmberechtigten der Einwohnergemeinde Münchenbuchsee der Realisierung des Wärmeverbunds Zentrum und dem dafür erforderlichen Rahmenkredit von CHF 7‘212‘276.00 zugestimmt.

Der in der damaligen Botschaft kommunizierte Standort der Heizzentrale bei der Strahmmatte erweist sich nun aufgrund der grossen Nachfrage für einen Anschluss an den Wärmeverbund und aufgrund des begrenzt vorhandenen Platzes als nicht mehr geeignet. Ein idealer, alternativer Standort bietet sich auf der gemeindeeigenen Parzelle 78 "Saal- und Freizeitanlage" an. Diese Parzelle befindet sich in der Zone für öffentliche Nutzung (ZöN) O.

Daraus ergibt sich folgendes Vorgehen:

  • Die Verlegung des Standorts der Heizzentrale ist eine wesentliche Projektänderung, welche dem Stimmvolk zur Genehmigung vorzulegen ist.
  • Die aktuellen ZöN-Bestimmungen lassen bei der Saal- und Freizeitanlage keine Realisierung einer Heizzentrale zu. Es ist eine Änderung der ZöN-Bestimmungen erforderlich, welche dem Stimmvolk zur Genehmigung vorzulegen ist.

Die EMAG hat dem Gemeinderat beantragt, das Projekt übernehmen zu dürfen, was dieser, nach eingehender Prüfung, genehmigt hat.

Die EMAG befindet sich zu 100% im Besitz der Gemeinde und bietet die besten Voraussetzungen, das Wärmeverbundprojekt umzusetzen und den Wärmeverbund zu betreiben. Zwischen der Gemeinde und der EMAG wird vertraglich sichergestellt, dass der Wärmeverbund Zentrum in Zukunft im Besitz der EMAG bleiben muss. Sämtliche Rechte und Pflichten werden übertragen, die Vertragskonditionen bleiben unverändert.

Sollte die vorliegende Projektänderung mit der Verlegung des Standorts der Heizzentrale abgelehnt werden, kann der Wärmeverbund nicht realisiert werden. Es müsste eine neue Planung gestartet werden. Der Beschluss vom 21. Mai 2017 würde nicht umgesetzt.

Der Grobterminplan Wärmeverbund Zentrum sieht wie folgt aus:

Ausführung                                      Bis wann                        
Baugesuch 2019  
Realisierung Bauprojekt     
2019–2021  
Inbetriebnahme
2020  

Sollten Einsprachen im Baubewilligungsprozess oder auf Vergaben nach dem öffentlichen Beschaffungswesen eingehen, können sich die Ausführungstermine verzögern.

Aktuelle Dokumente

Wärmeverbund Riedli

06.06.2019
Die Gemeinde Münchenbuchsee betreibt eine aktive Energiepolitik und ist seit 13 Jahren zertifizierte Energiestadt. Die entsprechenden Bestrebungen zeigen sich in der aktiven Rolle bezüglich der Etablierung von Wärmeverbünden.

Spezialfinanzierung
Im Sinne von Energieeffizienz und Kosteneinsparung hat die Bevölkerung von Münchenbuchsee am 3. März 2013 beschlossen, die Erweiterung des Wärmeverbundes Riedli mittels Spezialfinanzierung zu realisieren. Die Investitionskosten beim Wärmeverbund Riedli werden durch die Spezialfinanzierung selbst finanziert und der steuerfinanzierte Haushalt von dieser freiwilligen Gemeindeaufgabe finanziell entlastet.

Das Erstellen und der Betrieb der Wärmeversorgung Münchenbuchsee muss selbsttragend ausgestaltet sein. Die Rechnung wird als Spezialfinanzierung in der Gemeinderechnung geführt. Die Finanzierung der Anlage und des Betriebes erfolgt über einmalige Gebühren (Anschlussgebühren) und wiederkehrende Gebühren (Grund- und Verbrauchsgebühren).

Abschluss Erweiterung Wärmeverbund Riedli
Das Wärmeverbundnetz Riedli konnte in den letzten zwei Jahren sukzessive ausgebaut werden,- Sanierung und Erweiterung wurde im Herbst 2016 erfolgreich abgeschlossen. Die Leistung beträgt nun 1‘320 kW. Der Holzschnitzelverbrauch beträgt jährlich 2400 MWh,- dies entspricht einer Einsparung von ca. 240‘000 Litern Heizöl. Entsprechend den Vorgaben der Spezialfinanzierung Wärmeversorgung Münchenbuchsee ist der Wärmeverbund selbsttragend. Das Bauprojekt wurde im Rahmen des geplanten Kreditvolumens abgeschlossen. Der Betrieb des Wärmeverbunds Riedli ist stabil und wirtschaftlich.
Klicken Sie aufs Bild um es zu vergrössern

ANSPRECHPERSONEN

Oliver Dobay, Projektleiter und Bauverwalter
031 868 82 32 oder dobay.o@muenchenbuchsee.ch

Kathrin Wüthrich, Projektleiterin Energie
031 868 82 43 oder wuethrich.k@muenchenbuchsee.ch

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag
08.00 – 11.30 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag bis 18.30 Uhr
Freitag durchgehend
08.00 – 15.00 Uhr

Terminvereinbarungen
ausserhalb der Öffnungs-
zeiten sind möglich.

Adresse

Gemeindeverwaltung
Präsidialabteilung
Bernstrasse 8
3053 Münchenbuchsee
Tel. 031 868 81 70
Fax 031 868 81 00
E-Mail
© 2011 Gemeinde Münchenbuchsee | Kontakt | Impressum | Seite drucken | Rechtliche Hinweise | Datenschutz