Aus dem Gemeinderat

09.09.2010

Sitzung vom Montag, 10. April 2017

GESCHÄFTE

Bei denjenigen Geschäften, welche mit einem * gekennzeichnet sind, folgt zum gegebenen Zeitpunkt eine offizielle Medienmitteilung.

Da nicht alle Geschäfte öffentlichen Charakter haben, widerspiegelt diese Liste nicht die gesamten Traktanden.

Präsidiales
 
Traktandenliste der GGR-Sitzung vom 01.06.2017; Verabschiedung
Die Traktandenliste für die GGR-Sitzung vom 01.06.2017 wird verabschiedet und zur Publikation freigegeben.

Öffentliche Sicherheit

Bernstrasse; Planung Fussgängerstreifen/Bushaltestellen Waldegg; Stellungnahme Gemeinde Münchenbuchsee gegenüber Oberingenieurkreis III; Genehmigung
Der Gemeinderat Münchenbuchsee hat beschlossen, dem Oberingenieurkreis III des Kantons Bern zu beantragen, die Sanierung der Bushaltestelle Waldegg beidseitig zwingend mit Busbuchten zu realisieren.

3 Oberdorfstrasse; Erhöhung Verkehrssicherheit; Überprüfung Fussgängerstreifen; Stellungnahme Gemeinde Münchenbuchsee gegenüber Oberingenieurkreis III; Genehmigung
Der Gemeinderat hat die Stellungnahme gegenüber dem Oberingenieurkreis III zu diversen Fussgängerstreifen in der Gemeinde in Bezug auf die Verkehrssicherheit verabschiedet.
 
4 Postulat Gabi Jacobi, EVP; Vorhandene Strasse zur Dorfentlastung nutzen; Behandlung; Verabschiedung zuhanden GGR vom 01.06.2017
Der Gemeinderat hat die Geschäftsvorlage zuhanden der Parlamentssitzung vom 1. Juni 2017 verabschiedet. Das Geschäft wird zu gegebener Zeit auf der gemeindeeigenen Website aufgeschaltet.
 
5 Postulat Nicola Bisogni, SP; Fussgängerstreifen über die Bernstrasse, Höhe Bushaltestelle Waldegg; Verabschiedung zuhanden GGR vom 01. Juni 2017
Der Gemeinderat hat die Geschäftsvorlage zuhanden der Parlamentssitzung vom 1. Juni 2017 verabschiedet. Das Geschäft wird zu gegebener Zeit auf der gemeindeeigenen Website aufgeschaltet.
 
6 Regionales Führungsorgan Münchenbuchsee RFO; Neuer Zusammenarbeitsvertrag zwischen der Einwohnergemeinde Münchenbuchsee und den Gemeinden Diemerswil, Deisswil und Wiggiswil; Genehmigung
Der Gemeinderat hat den Zusammenarbeitsvertrag zwischen der Einwohnergemeinde Mün-chenbuchsee und den Gemeinden Diemerswil, Deisswil und Wiggiswil betr. Regionales Führungsorgan RFO Münchenbuchsee per 01.01.2018 in der Fassung vom 29.03.2017 genehmigt.

Planung/Umwelt/Energie
 
7 Richtplan Energie 2. Lesung; Genehmigung
Der Gemeinderat hat die Richtplankarte Energie und die Massnahmenblätter verabschiedet und zur Prüfung durch das AGR freigegeben. Die SPEKO Energierichtplan wird aufgelöst.

Tiefbau

8 Baukredit Strassensanierungen 2. Etappe Riedli, Bärenried, Egg; Verabschiedung zuhanden GGR vom 01.06.2017; Verabschiedung
Der Gemeinderat hat die Geschäftsvorlage zuhanden der Parlamentssitzung vom 1. Juni 2017 verabschiedet. Das Geschäft wird zu gegebener Zeit auf der gemeindeeigenen Website aufgeschaltet.

Finanzen
 
9 Gemeinderechnung; Verabschiedung zuhanden GGR vom 01.06.2017; Antrag auf Genehmigung
Der Gemeinderat hat die vorliegende Jahresrechnung 2016 genehmigt und zuhanden des Grossen Gemeinderates für die Sitzung vom 1. Juni 2017 verabschiedet.
 
10  Budgetrichtlinien 2018; Genehmigung
Der Gemeinderat hat das Ziel des Budgets 2018 (Ertragsüberschuss von 1 Mio. Franken / Basis für Ausgaben = Jahresrechnung 2016 mit Begründungen im Falle von Abweichungen) genehmigt. Der Terminplan Budgetprozess 2018 wurde ebenfalls genehmigt.
 

13.03.2017

Medienmitteilung: Münchenbuchsee mit Zukunftsvisionen

Der Startschuss für die Ortsplanungsrevision der Gemeinde Münchenbuchsee ist gefallen. Wie soll Münchenbuchsee 2030 aussehen?

Rund 120 Buchserinnen und Buchser folgten der Einladung des Gemeinderates und diskutierten an der Zukunftswerkstatt am 6. März engagiert mit. Die Teilnehmenden erörterten Herausforderungen und Handlungsbedarf bei der Ortsentwicklung und entwarfen Visionen bis ins Jahr 2030. Damit ist der Start in die erste Phase der Revision geglückt und die Arbeiten für das räumliche Entwicklungskonzept werden aufgenommen.

Der Gemeindepräsident Manfred Waibel zeigte sich erfreut, dass so viele Leute aus der Bevölkerung ins Kirchgemeindehaus kamen, um sich zu informieren und ihre Interessen frühzeitig in den Planungsprozess einzubringen. Damit die Gemeinde attraktiv bleibt, braucht sie ein moderates Wachstum, muss aber gleichzeitig haushälterisch mit dem Boden umgehen. Buchsi ist dies mit der 2016 abgeschlossenen Potenzialstudie zur Siedlungsentwicklung nach innen bereits vorbildlich angegangen. Das beabsichtigte Wachstum soll ortsverträglich und innerhalb des bestehenden Siedlungsgebiets erfolgen. In diesem Zusammenhang werden auch die Freiräume zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Münchenbuchsee bleibt attraktiver Wohn- und Arbeitsort

Das Spektrum der diskutierten Themen und Visionen war breit und vielfältig.
Bunt gemischte Gruppen diskutierten Stärken und Schwächen von Buchsi, sowie Chancen und Risiken der künftigen Ortsentwicklung. Dabei wurden insbesondere die Themen Wachstum nach innen, Freiraum und Zentrumsgestaltung sowie Verkehr und Mobilität als zentrale Themen und Herausforderungen für die künftige Entwicklung genannt.

Die Zukunftswerkstatt bot den Anwesenden die Gelegenheit, ihre Vorstellungen und Visionen für die weitere Entwicklung der Gemeinde einzubringen. Zudem wurden konkrete wegweisende Leitfragen der Ortsentwicklung erörtert: Wie soll Buchsi 2030 sein… städtisch, dörflich, ländlich? Wie weit soll die Siedlungsentwicklung nach innen gehen (Verdichtung)? Wie und wo soll das Ortszentrum weiterentwickelt werden? Wie kann der Verkehr künftig siedlungsverträglicher abgewickelt werden?

Münchenbuchsee soll auch in Zukunft ein lebendiger und attraktiver Wohn- wie auch Arbeitsort bleiben. Dabei soll auch der Ortsteil Allmend nicht vergessen werden, der direkt an die Nachbargemeinde Zollikofen angrenzt. In der gestarteten Ortsplanungsrevision geht es nun darum, die entsprechenden Konzepte und Planungsinstrumente auszuarbeiten, um diesen Anliegen Rechnung zu tragen.  

Ausblick

Die für die Planung zuständige Gemeinderätin Sonja Bucher bedankte sich zum Abschluss der Zukunftswerkstatt für die vielen eingebrachten Anregungen. Diese werden vom Projektteam und den zuständigen Planungsorganen im Hinblick auf die nun auszuarbeitenden Planungsinstrumente ausgewertet. Sie ermunterte die Teilnehmenden, weiterhin aktiv und engagiert die Mitwirkungsmöglichkeiten zu nutzen. Denn dies ist wichtig für ein gutes Gelingen der Ortsplanungsrevision.

Adresse

Gemeindeverwaltung
Bernstrasse 8
3053 Münchenbuchsee
Tel. 031 868 81 11
Fax 031 868 81 00
Kontaktformular / E-Mail

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag
08.00 – 11.30 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag bis 18.30 Uhr
Freitag durchgehend
08.00 – 15.00 Uhr

Terminvereinbarungen
ausserhalb der Öffnungs-
zeiten sind möglich.
© 2011 Gemeinde Münchenbuchsee | Kontakt | Impressum | Seite drucken | Rechtliche Hinweise | Datenschutz