Medienmitteilungen 2010

06.01.2011
30.11.2010

Schwendimann AG führt den Werkhof der Gemeinde Münchenbuchsee weiterhin

Der Werkhof der Einwohnergemeinde Münchenbuchsee wird weiterhin durch die ortsansässige Firma Schwendimann geführt. Der Vertrag zwischen den beiden Partnern wurde, nach eingehender Überarbeitung des Leistungskataloges und erfolgter öffentlicher Ausschreibung, neu abgeschlossen. Das umfangreiche Vertragswerk besteht aus einem Rahmenvertrag und neuen Teilproduktverträgen, welche den neuen Anforderungen aus der Ausschreibung entsprechen.
Die Firma Schwendimann führt seit 2001 den Werkhof der Einwohnergemeinde Münchenbuchsee. Es war damals die erste private Unternehmung in der Schweiz an welche die Führung eines Gemeindewerkhofs übertragen wurde. Die Zusammenarbeit darf als äusserst erfolgreich angesehen werden und umfasst zum Beispiel den gesamten Winterdienst, Unterhalt und Pflege von öffentlichen Anlagen oder die Abfallentsorgung.

Als Gemeinde mit dem Label Energiestadt ist es zudem speziell erwähnenswert, dass mit dem Einsatz von 3 neuen Pickup’s fas 50% der Fahrzeuge im Winterdienst mit Partikelfilter ausgerüstet sind.

Patrick Trummer neuer Ressortleiter Tiefbau

Der Gemeinderat Münchenbuchsee hat Patrick Trummer aus Ried-Frutigen als neuen Ressortleiter Tiefbau per 1. Februar 2011 angestellt. Herr Trummer ist dipl. Bauleiter HFP Tiefbau und dipl. Techniker HF Tiefbau. Zurzeit ist er als Projektleiter Tiefbau bei der Einwohnergemeinde Spiez tätig. Patrick Trummer übernimmt die Funktion von Heinz Mattenberger, welcher im Januar 2011 in Pension geht. Heinz Mattenberger stand während fast 15 Jahren der Gemeinde mit seinem Fachwissen zur Verfügung.
19.11.2010

Sportzentrum Hirzenfeld: Gesellschaftsvertrag und Leistungsvereinbarung genehmigt

Die Gemeinderäte Zollikofen und Münchenbuchsee haben den Gesellschaftsvertrag und die Leistungsvereinbarung für die gemeinsame Steuerung und Beteiligung des Sportzentrums Hirzenfeld genehmigt.

Als wichtige Grundlagen für den Start der neuen Organisationsform des Sportzentrums Hirzenfeld, haben die Gemeinderäte Zollikofen und Münchenbuchsee den Ge-sellschaftsvertrag und die Leistungsvereinbarung genehmigt. Der Gesellschaftsvertrag, der die beteiligten Gemeinden zu einer Einfachen Gesellschaft zusammenführt, enthält die Option, jederzeit weitere Gemeinden oder private Organisationen aufnehmen zu können. Die Einwohnergemeinde Moosseedorf beteiligt sich am Betrieb des Sportzentrums Hirzenfeld mit einem einmaligen Beitrag. Die Leistungsvereinbarung zwischen der Einfachen Gesellschaft und dem zwischenzeitlich gegründeten Trägerverein Hirzi definiert die vereinbarten Leistungen, welche die neue Führung des Sportzentrums erfüllen muss sowie die Personalbestimmungen. Weiter regelt sie die finanziellen Voraussetzungen, um Betriebs- und Investitionskosten gemäss definiertem Finanzierungsschlüssel auf die beteiligten Gemeinden aufzuteilen.

Damit sind die Umsetzungsarbeiten abgeschlossen. Der Trägerverein Hirzi wird die Betriebsführung per 1. April 2011 übernehmen. Der Vorstand ist personell besetzt und wird die notwendigen Voraussetzungen für den Start der neuen Organisationsform per 1. April 2011 schaffen.

Die Reorganisation im Sportzentrum Hirzenfeld basiert auf dem Beschluss der Stimmberechtigten der Einwohnergemeinden Zollikofen und Münchenbuchsee, welche am 29. November 2009 die Vorlage „Auslagerung des Sportzentrums Hirzenfeld; Beteiligung an einer einfachen Gesellschaft“ mit grossem Mehr angenommen haben.
02.11.2010

Beleuchtung: eine Themenausstellung in Münchenbuchsee

Auf dem Beleuchtungssektor ist zurzeit eine gewaltige Entwicklung und Umwälzung im Gange. Neue und innovative Techniken wie zum Beispiel die Sparlampe und die LED’s sind heute für Allgemein- oder Akzentbeleuchtungen einsetzbar. Gerade im Winterhalbjahr brennen in den Haushaltungen die Beleuchtungen täglich. Mit der Wahl des richtigen Leuchtmittels können die Stromkosten gesenkt und die Umwelt geschont werden.

Als mit dem Energiestadtlabel ausgezeichnete Gemeinde übernimmt Münchenbuchsee Verantwortung und führt, vertreten durch die Kommission für Umweltfragen, zusammen mit den ortsansässigen Elektrofachfirmen Elektro Fahrni AG, Iten Elektro AG und Marti Elektro AG, am 6. November 2010 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Aula Paul Klee, Oberdorfstasse 18 eine Ausstellung zum Thema Beleuchtung durch.

An der Ausstellung werden Leuchtmittel und Leuchten für den Wohnbereich, das Büro und den Garten präsentiert.
29.10.2010

Münchenbuchsee erhält erneut das Label „Energiestadt“

Anlässlich der Sitzung des Grossen Gemeinderats von Münchenbuchsee wurde der Gemeindepräsidentin Elsbeth Maring-Walther das Label „Energiestadt“ für Münchenbuchsee übergeben. Münchenbuchsee erreicht mit 63 Prozent des Möglichen ein gutes Resultat. Es bedarf einer guten gesamtheitlichen Leistung im Energiebereich, die 60 Prozent deutlich zu übertreffen. Münchenbuchsee trägt die Auszeichnung Energiestadt zurecht.

Münchenbuchsee zeichnet sich durch eine aktive Bodenpolitik aus, was sich darin widerspiegelt, dass beim Siedlungsbau in enger Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft auch besondere und weiterreichende Energieanforderungen umgesetzt werden. Zudem saniert Münchenbuchsee die gemeindeeigenen Liegenschaften vorbildlich. Ein gemeindeübergreifender Richtplan Energie als Planungsinstrument und das Ausschöpfen von Möglichkeiten der gemeindeeigenen Stromversorgung können für Münchenbuchsee Herausforderungen für die Zukunft sein.

Die erste Auszeichnung von Münchenbuchsee mit dem Energiestadtlabel wurde im 2002 aufgrund eines modernen und vorbildlichen Energiemanagements vorgenommen.
25.08.2010

Michaela Stalder neue Gemeindeschreiber Stellvertreterin

Michaela Stalder ist die neue Gemeindeschreiber Stellvertreterin und zugleich Leiterin des Ressorts Kultur-Freizeit-Sport der Gemeinde Münchenbuchsee. Sie wird Daniela Ryser ersetzen, welche im Verlauf des Dezembers 2010 in den Mutterschaftsurlaub gehen und ab Mai 2011 die Geschäftsleitung im Sportzentrum Hirzenfeld übernehmen wird. Frau Stalder übernimmt am 1. Dezember 2010 Ihr neues Aufgabengebiet. Die neue Gemeindeschreiber Stellvertreterin ist diplomierte Gemeindeschreiberin und gegenwärtig in Steffisburg als Gemeindeschreiber Stellvertreterin tätig.
14.06.2010

Senevita übernimmt Projektleitung

Der Gemeinderat Münchenbuchsee hat an seiner Sitzung vom 7. Juni 2010 die Firma Senevita AG aus Wabern mit der Leitung des Projekts „Alterswohnungen an der Moosgasse“ beauftragt. Die Senevita AG ist seit 20 Jahren in den Bereichen Beratung, Projektierung und Betrieb von Alterswohneinrichtungen tätig.
Der Bau von Alterswohnungen an der Moosgasse in Münchenbuchsee wird mit dem geplanten Ausbau des Alters- und Pflegeheim Weiermatt koordiniert. Der Auftrag der Senevita AG umfasst das Erarbeiten einer Projektorganisation, einer Situationsanalyse sowie das Aufzeigen von Lösungsvarianten und eines Umsetzungskonzepts. Die Bauplanung ist nicht Bestandteil dieses Auftrags. Der Entscheid darüber erfolgt erst nach Vorliegen der in dieser ersten Projektphase erarbeiteten Grundlagen. Der Gemeinderat rechnet damit, dass die erste Projektphase im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein wird.
11.05.2010

Münchenbuchsee bewegte mehr

Das im Rahmen der nationalen Aktion "Schweiz bewegt" ausgetragene Gemeindeduell ist entschieden: Die Bevölkerung von Münchenbuchsee brachte es in den Aktionstagen vom 5. bis 10. Mai auf 5601 Bewegungsstunden – jene von Zollikofen nur auf 3359 Stunden. Jetzt steht es 2:1 für Münchenbuchsee. Die Buchsi-Bevölkerung erhält nun von der Duellgemeinde reduzierte Saison-abonnements für das Sportzentrum Hirzenfeld. Die ersten 50 Personen, welche am Mittwoch, 12. Mai 2010, ab 12.00 Uhr, an der Kasse des Sportzentrums Hirzenfeld ihr Saisonabonnement lösen, erhalten das Abo zum halben Preis.
Sämtlichen Teilnehmenden und Helferinnen und Helfer danken wir für die aktive Unterstützung und die grossartige Leistung.
27.04.2010

Medien-Mitteilung der Einwohnergemeinden Zollikofen und Münchenbuchsee zum Sportzentrum Hirzenfeld

Die Gemeinderäte Zollikofen und Münchenbuchsee haben an einer gemeinsamen Sitzung die ersten wichtigen Grundlagen für die gemeinsame Steuerung und Beteiligung des Sportzentrums Hirzenfeld bereinigt und genehmigt.

Als erste wichtige Grundlagen für den Start der neuen Organisationsform des Sportzentrums Hirzenfeld, haben die Gemeinderäte Zollikofen und Münchenbuchsee den Gesellschaftsvertrag und die Leistungsvereinbarung bereinigt und für die Verhandlungen freigegeben. Der Gesellschaftsvertrag, der die beteiligten Gemeinden zu einer Einfachen Gesellschaft zusammenführt, enthält die Option, jederzeit weitere Gemeinden aufnehmen zu können. Die Leistungsvereinbarung zwischen der Einfachen Gesellschaft und der Trägerschaft definiert die vereinbarten Leistungen, welche die neue Führung des Sportzentrums erfüllen muss sowie die Personalbestimmungen. Weiter regelt sie die finanziellen Voraussetzungen, um Betriebs- und Investitionskosten gemäss definiertem Finanzierungsschlüssel auf die beteiligten Gemeinden aufzuteilen. Damit sind erste wichtige Bausteine der Umsetzungsarbeiten abgeschlossen. In den fortführenden Arbeiten gilt es nun den Vorstand der Trägerschaft personell zu besetzen und die Voraussetzungen für den Start der neuen Organisationsform per 1. April 2011 zu schaffen.

Die Reorganisation im Sportzentrum Hirzenfeld basiert auf dem Beschluss der Stimmberechtigten der Einwohnergemeinden Zollikofen und Münchenbuchsee, welche am 29. November 2009 die Vorlage „Auslagerung des Sportzentrums Hirzenfeld; Beteiligung an einer einfachen Gesellschaft“ mit grossem Mehr angenommen haben.

Auskünfte:
Stefan Funk
Gemeindepräsident Zollikofen
Tel. 031 910 91 01
stefan.funk@zollikofen.ch

Andreas Luginbühl
Departementsvorsteher Kultur-Freizeit-Sport Münchenbuchsee
Tel. 031 868 40 40
andreas.luginbuehl@transextransport.ch

19.03.2010

Münchenbuchsee spendet für Erdbebenopfer in Chile

Der Gemeinderat spendet Fr. 2'000.-- zugunsten der Erdbebenopfer in Chile.

Bei dem schweren Erdbeben der Stärke 8,8 in Chile Ende Februar sind nach Schätzungen der nationalen Notfallbehörde 1,5 Millionen Menschen betroffen und 500‘000 Häuser und Wohnungen schwer beschädigt worden.

Das Ausmass der Katastrophe und das Leid der Betroffenen berühren den Gemeinderat tief. Der Gemeinderat von Münchenbuchsee spendet Fr. 2‘000 aus seinem Ratskredit an die Sammelaktion der Glückskette.

Auskünfte:
Elsbeth Maring-Walter
Gemeindepräsidentin Münchenbuchsee

22.02.2010

Antennenanlagen, Änderung Art. 22 und 22a (neu) Baureglement öffentliche Auflage

Der Gemeinderat von Münchenbuchsee bringt gestützt auf Art. 58 BauG die Änderung von Art. 22 und Art. 22a (neu) des Baureglements zur öffentlichen Auflage.

Am 9. November 2009 hat der Gemeinderat die Anpassungen am Baureglement zur öffentlichen Mitwirkung und Vorprüfung freigegeben. Diese erfolgte vom 18. November bis 15. Dezember 2009. Die kantonale Vorprüfung datiert vom 2. Februar 2010.
Mit der Anpassung von Art. 22 und einem neuen Art. 22a im Baureglement bezweckt der Gemeinderat die der Gemeinde zustehenden bau- und planungsrechtlichen Steuerungsmöglichkeiten beim Bau von Antennen jeglicher Art zu wahren.

Auflageakten:
- Änderung Art. 22 und Art. 22a (neu) Baureglement
- Erläuterungs- und Mitwirkungsbericht mit Bericht nach Art. 47 RPV
- Vorprüfung vom Amt für Gemeinden und Raumordnung
- Übersichtszonenplan 1:10‘000 (nicht Bestandteil der Genehmigung)

Die Unterlagen liegen vom 5. März bis und mit 7. April 2010 während den Öffnungszeiten auf der Bauabteilung, Bernstrasse 12, öffentlich auf.

Während der öffentlichen Auflage können Berechtigte Einsprache erheben. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind begründet und im Doppel innerhalb der Auflagefrist an den Gemeinderat, Bernstrasse 8, 3053 Münchenbuchsee, einzureichen.

Münchenbuchsee, den 2. März 2010
Gemeinderat Münchenbuchsee

22.02.2010

Musikschule Münchenbuchsee: neu an der Radiostrasse 19 bei der Saalanlage

Die Musikschule Münchenbuchsee hat auf Anfang Februar neue Räumlichkeiten in einem Nebengebäude der Saalanlage bezogen. Aus den verschiedenen Unterrichtsräumen an der Radiostrasse 19 sind seither Klavier-, Saxophon-, Violin-, Gitarren-, Schlagzeug- und noch viele andere Instrumententöne zu hören. Auch die Büros des Musikschulleiters und des Sekretariats sind am neuen Standort untergebracht. Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten für die Musikschule stellte sich schwierig dar. Dem Gemeinderat ist es gelungen, für die wegen der Überbauung beim Bahnhof wegfallenden Räume rechtzeitig einen Ersatz zu finden. Die Musikschule verspricht sich vom neuen Standort Synergieeffekte und eine vereinfachte Zusammenarbeit unter den Lehrkräften, da nun erstmals rund zwei Drittel der über 400 Schülerinnen und Schüler an einem Ort unterrichtet werden.

Am Samstag, 27. März 2010 findet am neuen Standort ein Tag der offenen Türen mit musikalischen Intermezzi statt, zu dem die Bevölkerung herzlich eingeladen ist.

02.02.2010

Zwei Kita-Plätze durch öffentliche Hand mitfinanziert

Der Gemeinderat Münchenbuchsee schliesst mit dem Verein Kinderparadies Sunneschyn Lätti einen Leistungsvertrag für zwei Plätze in der Kindertagesstätte Sunneschyn ab. Die Kindertagesstätte Sunneschyn liegt im Ortsteil Lätti in der Nachbargemeinde Rapperswil und wird seit ihrer Gründung vor gut sieben Jahren mehrheitlich von Kindern aus Münchenbuchsee besucht. Aufgrund der Leistungsvereinbarung werden zwei Plätze neu durch die öffentliche Hand mitfinanziert, was für die betreffenden Eltern bedeutet, dass sie von einem günstigeren Tarif profitieren können.

12.01.2010

Die Gemeinden Zollikofen und Münchenbuchsee haben die Umsetzungsarbeiten für die gemeinsame Beteiligung und Steuerung des Sportzentrums Hirzenfeld aufgenommen

Die Stimmberechtigten der Einwohnergemeinden Münchenbuchsee und Zollikofen haben am 29. November 2009 die Vorlage „Auslagerung des Sportzentrums Hirzenfeld; Beteiligung an einer einfachen Gesellschaft“ mit grossem Mehr angenommen. Damit ist die Grundlage für den Start der Umsetzungsarbeiten für die neue Organisationsform geschaffen. Die für das Projekt eingesetzte Arbeitsgruppe hat die Arbeiten aufgenommen. Die beiden Gemeinderäte haben die Projektorganisation und die Zielsetzung genehmigt und vom weiteren Vorgehen Kenntnis genommen. Die neue Organisation soll am 1. April 2011 starten. Der Start wurde so gewählt, um dem Saisonbetrieb gerecht zu werden, was sich auch in der Festlegung des jeweiligen Rechnungsjahres (jeweils April bis März des Folgejahres) niederschlagen soll.

Adresse

Gemeindeverwaltung
Bernstrasse 8
3053 Münchenbuchsee
Tel. 031 868 81 11
Fax 031 868 81 00
Kontaktformular / E-Mail

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag
08.00 – 11.30 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag bis 18.30 Uhr
Freitag durchgehend
08.00 – 15.00 Uhr

Terminvereinbarungen
ausserhalb der Öffnungs-
zeiten sind möglich.
© 2011 Gemeinde Münchenbuchsee | Kontakt | Impressum | Seite drucken | Rechtliche Hinweise | Datenschutz