Wirtschaftsanlass Münchenbuchsee

02.11.2012
Gemeindepräsidentin Elsbeth Maring-Walther dankt Gastreferent Marcel Aeschlimann für das interessante Referat. (Bild: Sylvia Hostettler)

Zur Bildergalerie "Wirtschaftsanlass 2015"...

Präsentation Wirtschaftsanlass 2015 (PDF 5 MB)

Vierter Buchsi Wirtschaftsanlass


Am 22. Oktober 2015 konnte die Gemeindepräsidentin Elsbeth Maring-Walther rund 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik der Gemeinde Münchenbuchsee, des „Wirtschaftsraum Bern“ und Gäste aus Politik der Nachbargemeinden, sowie den Regierungsstatthalter Bern-Mittelland, Christoph Lerch, zum vierten Wirtschaftsanlass der Gemeinde Münchenbuchsee im Kirchgemeindehaus begrüssen. Ihre anschliessend anregenden Gedanken bezüglich Grenzen setzen und Grenzen ignorieren, waren sehr aufschlussreich und inspirierend für die anwesenden Gäste. Grenzen geben Halt, Sicherheit und Schutz. Grenzen können aber auch einschränken, verhindern und abschotten. Als Unternehmer müssen wir uns der Frage unserer Grenzen täglich stellen. Wann müssen Grenzen akzeptiert und eingehalten werden, wann sollten Grenzen ignoriert und überschreitet werden, um weiterzukommen.

Zum dritten Mal war als offizieller Mitorganisator der Verein „KMU Münchenbuchsee“ dabei, deren Präsident Raphael Sangiorgio den Gastreferenten, Marcel Aeschlimann, und dessen führendes Schweizer Innovationsunternehmen authentisch vorstellte.

Marcel Aeschlimann, Erfinder, Teilhaber und geschäftsführender Partner der Creaholic SA in Biel, zog mit seinem spannenden Referat zum Thema „Die Kunst, Grenzen zu ignorieren“ die Gäste in seinen Bann. Er verriet, warum es wichtig ist, ab und zu Grenzen bewusst zu ignorieren, innovieren gleichbedeutend zu investieren ist, gab grenzüberschreitende Inputs, liess in die Arbeitsweise der Creaholic SA Einblick gewähren, stellte zwei konkrete Endprodukte vor und gab den Anwesenden acht anschauliche Grundsätze zu mehr Innovation mit auf den Weg.

Im Anschluss an das Referat erklärte Marcel Aeschlimann interessierten Gästen der energiesparende Duschwanneneinsatz eines, der im Referat vorgestellten Endprodukte. Sie hörten gespannt den Erläuterungen am mitgebrachten Objekt zu.

Die inspirierenden Ausführungen des Gastreferenten sorgten beim anschliessenden Networking-Apéro für angeregte Diskussionen und spannenden Gedankenaustausch. Die Möglichkeit mit interessanten Personen ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen, wurde während dem Apéro rege genutzt. Zu der angenehmen und lockeren Atmosphäre trug sicher auch das schön dekorierte Apérobuffet der Business – Lunch AG aus Münchenbuchsee mit den köstlichen kunstvoll angerichteten Apérohäppchen bei. Der Anlass war perfekt organisiert und wurde von allen Gästen sehr genossen und geschätzt. Der Abend war für alle Anwesenden ein voller Erfolg. Die Aussage eines Gastes: „Ein kleiner aber sehr feiner und würdiger Wirtschaftsanlass“ ist das Pünktchen auf dem i.

Der fünfte Wirtschaftsanlass findet am 20. Oktober 2016 statt mit hoffentlich ebenso interessantem Referat und zahlreichen Gästen.

Ein Artikel aus dem fraubrunner anzeiger

Text: Oliver Gerig, Karin Balmer
Foto: Sylvia Hostettler

Links


Wirtschafts-
förderung

© 2011 Gemeinde Münchenbuchsee | Kontakt | Impressum | Seite drucken | Rechtliche Hinweise | Datenschutz