Die Energiestadt Münchenbuchsee

19.04.2012
Als Energiestadt engagiert sich Münchenbuchsee für eine nachhaltige Energienutzung.

Die Gemeinde hat 2015 zum vierten Mal in Folge das Label Energiestadt erhalten. Von insgesamt 444.5 möglichen Punkten erreichte die Gemeinde 286.5, dies entspricht 64.4 %. Das Energiestadtlabel wird Gemeinden verliehen, die 50 % der Punkte erreichen und sich für die Effiziente Energienutzung aktiv einsetzen. Münchenbuchsee erhielt diese Auszeichnung erstmals im 2002 aufgrund seines modernen und vorbildlichen Energiemanagements. Trotz der strengeren Bewertung durch den Trägerverein Energiestadt konnte sich die Gemeinde Münchenbuchsee 2015 mit 64,4 % gegenüber der letzten Zertifizierung im Jahre 2010 mit 63 % erfreulicherweise leicht verbessern. Mehrere Projekte im Bereich energieeffiziente Nutzung konnten umgesetzt werden, unter anderem wurde die Spezialfinanzierung Wärmeverbund eingeführt, die Erweiterung des Wärmeverbundes Riedli wird realisiert.

In den nächsten Jahren stehen wichtige Projekte an, in welchen sich Münchenbuchsee als Energiestadt engagieren will:

Raumordnung
Aktuell ist die Gemeinde daran den kommunalen Richtplan Energie zu erarbeiten und das Energieleitbild zu überarbeiten. Der Richtplan ist ein behördenverbindliches Instrument mit dem die Gemeinde die Voraussetzungen zur vermehrten und koordinierten Nutzung von einheimischen und erneuerbaren Energieträgern schafft. Münchenbuchsee zeichnet sich durch den haushälterischen Umgang mit Boden aus. Zusätzlich werden beim Siedlungsbau in enger Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft weiterreichende Energieanforderungen umgesetzt.

Gemeindeeigene Liegenschaften und Anlagen
Die Gemeinde geht mit gutem Beispiel voran: Bei Sanierungen und Neubauten von gemeindeeignen Liegenschaften werden energieeffiziente Standards umgesetzt. Bei den kommunalen Gebäuden wird eine Energiebuchhaltung geführt und gemeinsam mit den Hauswarten und den Benutzern entsprechende Betriebsoptimierungen durchgeführt. Die Gemeinde betreibt auf der Turnhalle Bodenacker eine Photovoltaikanlage und deckt einen Teil ihres Stromverbrauchs mit Ökostrom ab.

Mobilität
Im Bereich Verkehr setzt sich die Gemeinde für eine nachhaltigere Mobilität ein. Beispiele dafür sind die Verkehrsberuhigung des Zentrums über Temporeduktionen, gemeindeweite Tempo-30-Zonen, sichere Velo- und Fussgängerverbindungen, zusätzliche Veloabstellplätzen beim Bahnhof und attraktive ÖV-Verbindungen nach Bern und Biel. Die Gemeindeverwaltung hat ein Elektrobike als Dienstfahrzeug.

Kommunikation und Zusammenarbeit
Die Gemeinde informiert die Bevölkerung regelmässig über Themen im Bereich Energieeffizienz und Mobilität. Projekte wie der nationale Clean-up-day werden gemeinsam mit Partnern durchgeführt. Für Fragen im Bereich Energie steht die zudem die öffentliche Energieberatung zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Energiestadt

Adresse

Gemeindeverwaltung
Bauabteilung
Bernstrasse 12
3053 Münchenbuchsee
Tel. 031 868 82 22
Fax 031 868 82 00
bauabteilung@m'buchsee.ch

Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag
08.00 – 11.30 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag bis 18.30 Uhr
Freitag durchgehend
08.00 – 15.00 Uhr

Terminvereinbarungen
ausserhalb der Öffnungs-
zeiten sind möglich.
© 2011 Gemeinde Münchenbuchsee | Kontakt | Impressum | Seite drucken | Rechtliche Hinweise | Datenschutz